E-Kennzeichen – das sind die Vorteile

von | Sep 29, 2022 | Allgemein, Kennzeichen, KFZ Zulassung

Auf den Straßen in Deutschland sieht man immer mehr Fahrzeuge mit einem E-Kennzeichen. Die Politik will im Verkehr eine Kehrwende und hat den Verbrennern wie Diesel und Benziner den Kampf angesagt. Das beweist auch die jüngste Zulassungsstatistik des Kraftfahrbundesamtes, bei dem die letzten sieben Monate Verbrenner ein sattes Minus hingelegt haben und E-Fahrzeuge um 12,6 Prozent zulegen konnten.

Das zeigt aktuell deutlich, wo die Reise hingehen wird. Ob sich am Ende des Tages E-Autos durchsetzen werden oder nicht, wird sich zeigen. Auch Wasserstoff steht in den Startlöchern und wird sich gegenüber Elektro beweisen müssen. Fakt ist aber Verbrenner wird es nicht mehr lange geben, da auch große Automobilkonzerne wie VW, Mercedes oder BMW einig sind, die Produktion für Verbrenner einzustellen und sich auf Elektro bzw. Wasserstoff zu konzentrieren.

Ein E-Auto zu kaufen hat noch sehr viele Vorteile bei wie etwa beim Thema Kraftstoff, den Anschaffungsprämien und der Befreiung der Kfz-Steuer. Diese Anreize genügen vielen, um auf ein E-Auto umzusteigen. Den Umweltaspekt und die CO₂-Einsparung wollen wir hier natürlich nicht vergessen, auch das heutzutage ein Grund für viele der Umwelt zuliebe auf ein E-Auto umzusteigen.

Wer in Deutschland ein Auto bewegen möchte, der benötigt natürlich ein Nummernschild und eine Zulassung, sonst darf er nicht auf der öffentlichen Straße fahren.

E-Kennzeichen an einem E-auto

Die E-Kennzeichen bzw. E-Nummernschilder gibt es schon seit 2015 und erkennt man, na wer hätte es auch anders gedacht, an dem E am Ende des Nummernschilds. Diese Kennzeichen mit dem E sind keine Pflicht, aber jeder neu angemeldet Stromer wird damit ausgestattet.

Aber was bringt dieses E-Kennzeichen und welche Vorteile habe ich?

Einige zumeist große deutsche Städte haben für E-Fahrzeuge mit entsprechenden E-Kennzeichen schon ein paar Vorteile geschaffen und vermutlich werden weiter Städte und Vorteile für E-Wagen Fahrer folgen. In Dortmund z. B. kann man an 18 Standorten mit einem E-Auto gratis parken. Auch in Hamburg ist kostenfreies Parken auf bewirtschafteten Flächen bis zum Ende der Höchstparkdauer erlaubt. Hier muss man aber darauf achten, dass man eine Parkscheibe ins Fenster legt.

Wer schon einmal mit dem Auto in den USA unterwegs war, der weiß, dass dort auf manchen Highways die linke Spur nur genutzt werden darf, wenn man mindestens zu zweit in einem Auto sitzt. Ähnliches hat sich auch die Stadt Düsseldorf überlegt, wo E-Autos auf Umweltspuren fahren, wo eigentlich nur Busse, Taxis oder Fahrräder fahren dürfen. Auf diesen Spuren dürfen in Düsseldorf auch E-Autos mit mindestens 3 Personen fahren. In Frankfurt darf man gratis an Ladesäulen parken, egal, ob man sein E-Fahrzeug gerade auflädt oder nicht und auch in Essen dürfen E-Autos Busspuren nutzen.

Man merkt vielerorts, dass man mit einem E-Auto Vorteile hat. Sicherlich werden mit der Zeit diese Angebote ausgeweitet werden. Aber auch die Infrastruktur muss weiter ausgebaut werden. Viele E-Ladesäulen müssen noch aufgebaut werden, um später auch zu gewährleisten, dass jeder sein E-Auto zuverlässig und schnell aufladen kann.

Auch das Ausland bietet Vorteile für E-Autos

In Österreich dürfen E-Autos teilweise 130 km/h statt 100 km/h fahren. In einigen Städten von Polen darfst Du mit Deinem E-Auto Busspuren befahren und in Lissabon, Portugal kann man sich für 12 Euro im Jahr die grüne Parkscheibe kaufen und darf dann ein Jahr gratis parken.

Mach dich auf jeden Fall vorher auf der Homepage des jeweiligen Landes, in das Du reisen willst, schlau, was Du für Vorteile mit einem E-Auto genießt.