EVB – Elektronische Versicherungsbestätigung

Jedes Fahrzeug, das im Straßenverkehr bewegt wird, muss mit einer gültigen Haftpflichtversicherung ausgestattet sein.
» zur EVBNUMMER

Motorisierte Fahrzeuge dürfen sich keinen Meter im öffentlichen Straßenverkehr bewegen, ohne dass für sie eine Haftpflichtversicherung besteht. Sie muss bei einem Unfall den eventuellen Schaden übernehmen, der anderen Verkehrsteilnehmern zugefügt wurde.

Du hast noch eine Frage? Dann besuche unseren umfangreichen »FAQ

Wer ein Kraftfahrzeug bei der Zulassungsbehörde anmelden möchte, muss daher sofort nachweisen, dass ein Haftpflicht-Versicherungsschutz für das Fahrzeug gewährleistet ist. Früher war es die Versicherungs-Doppelkarte, die vor der Zulassung beschafft werden musste. Heute gibt es eine neue Regelung, nämlich die elektronisch zu beantragende EVB-Nummer, die das Verfahren völlig vereinfacht.

Wie sieht die EVB-Nummer aus?

Die EVB-Nummer setzt sich aus sieben Zeichen zusammen. Diese Zeichen können aus Zahlen oder aus Buchstaben bestehen. Mithilfe dieser siebenstelligen Nummer kann der Fahrzeugbesitzer bei der Zulassungsbehörde jederzeit belegen, dass das Fahrzeug haftpflichtversichert ist.

Bei welchen Anlässen wird die EVB-Nummer benötigt ?

FahrzeugbriefNicht nur für eine Neuzulassung, sondern auch für die Anzeige von Veränderungen am Fahrzeug muss der Versicherungsschutz beim Zulassungsamt angegeben werden. Bei einem Fahrzeugwechsel, das heißt, wenn ein altes Auto verkauft und ein neues Modell in Besitz genommen wird, ist der Nachweis des weiter bestehenden Versicherungsschutzes für das neue Kraftfahrzeug zu erbringen.

Auch wenn ein bisher stillgelegtes Fahrzeug wieder in Betrieb genommen und zugelassen werden soll, dient die EVB-Nummer als Nachweis der Versicherung. Wer seinen Wohnort wechselt und ein neues Kfz-Kennzeichen braucht, gibt bei der neuen Zulassungsbehörde einfach die EVB-Nummer an. Die Umschreibung eines Fahrzeugs auf einen neuen Halter ist durch die elektronische Versicherungsbestätigung viel einfacher als früher. Alle Veränderungen am Fahrzeug werden also mithilfe der elektronischen Versicherungsbestätigungsnummer (EVB-Nummer) problemlos nachgewiesen.

Was ist bei einem Versicherungswechsel zu beachten?

Für den Fall, dass die Versicherung gewechselt wird, erledigt die neue Versicherung die Umschreibung der EVB-Nummer, ohne dass der Versicherte dabei mitwirken muss. Die Versicherungsgesellschaft hinterlegt die neue Versicherungsnummer automatisch bei der Zulassungsbehörde, der Fahrzeughalter braucht dafür nichts zu unternehmen.

Wie wird die EVB-Nummer beantragt?

kfz-zulassungspapiereDie EVB-Nummer kann direkt online angefordert werden. Selbst ein Ausdruck ist dabei nicht mehr nötig. Es ist vollkommen ausreichend, wenn man sich die EVB-Nummer auf einem Blatt Papier notiert. Auch eine Zusendung per SMS ist möglich. Da dieses Verfahren sich als so einfach und problemlos erwiesen hat, wird heutzutage die Methode der Versicherungsdoppelkarte nicht mehr eingesetzt.

Eine EVB-Nummer ist nach ihrer Beantragung sechs Monate lang gültig. Falls sie innerhalb dieses Zeitraums nicht genutzt wird, verliert sie standardmäßig ihre Gültigkeit. Bei Kunden, die einen umfangreichen Fuhrpark unterhalten, kann die Versicherungsgesellschaft eine dauerhafte EVB ausgeben. Hiermit sind dann alle Fahrzeug-Zulassungen dieses Unternehmens einbezogen.

Frühere Regelung bis zum Jahr 2008

Bis 2008 gab es für diesen Verwaltungsakt eine Versicherungs-Doppelkarte, eine etwas umständliche Regelung. Die Bestätigung, dass das Fahrzeug versichert ist, wurde vom Versicherungsunternehmen in Papierform ausgehändigt. Auf der Doppelkarte waren die Daten des Fahrzeugs und des Versicherungsnehmers vermerkt.

Bei diesem Verfahren war der Aufwand groß. Erstens musste die Doppelkarte zuerst dem Versicherten in Papierform ausgehändigt werden, zweitens musste ein weiteres Exemplar per Post zur Niederlassung des Versicherungsunternehmens verschickt werden. Erst dann, wenn das Schriftstück tatsächlich beim Versicherer eingegangen war, war dort die Tatsache bekannt, dass eine vorläufige Deckung für das entsprechende Kraftfahrzeug gewährleistet werden muss.

Mittlerweile profitieren Autobesitzer von der neuen und sehr praktischen Lösung. Mit der elektronischen Versicherungsbestätigung (EVB) und der individuellen EVB-Nummer wird jetzt sofort nachgewiesen, dass ein Versicherungsschutz für das Fahrzeug besteht.

» zur EVBNUMMER